Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Zdrallek

Aktuelles

  • Vorlesungsankündigung
    Aktualisierte Termine für die Vorlesungen im Sommersemester veröffentlicht [mehr]
  • Neues Seminar: Elektromobilität in der Netzplanung
    - noch Plätze frei - [mehr]
  • Neue Studie: Energiesystem für das rheinische Revier
    Eine neue Studie über das Energiesystem für das rheinische Revier wurde veröffentlicht. [mehr]
  • Neue Abschlussarbeiten
    Die Liste mit Themen für Bachelor- und Masterarbeiten wurde aktualisiert. [mehr]
zum Archiv ->

Elektrotechnisches Kolloquium

Präventives Engpassmanagement und Vermarktung von Flexibilitätsoptionen auf der Mittelspannungsebene

Der alternativlose Ausbau von Stromerzeugungskapazitäten aus regenerativen Energiequellen stellt die Verteilnetze auf der Mittel- und Niederspannungsebene vor neue Herausforderun-gen: Die Aufnahme des dezentral erzeugten Stroms kann zu Engpässen in den Stromnetzen führen, da diese ursprünglich auf eine Top-down-Verteilung zentral erzeugten Stroms aus der Hoch- und Höchstspannungsebene ausgelegt sind. Gleichzeitig forciert die volatile Stromerzeugungscharakteristik Erneuerbarer Energien die Suche nach einer höheren Flexibilität der Verbraucherseite.

Für flexible Stromerzeugungs- und -verbrauchseinrichtungen eröffnen sich dadurch neue Einsatz- und Vermarktungs-möglichkeiten, was in der Folge wiederum Flexibilisierungs-anreize schafft. In zwei Forschungsprojekten wurde der netz-, markt- und systemdienliche Einsatz von Flexibilitätsoptionen auf der Mittelspannungsebene untersucht.

Die Ergebnisse zahlreicher Simulationen und Auswertungen der Praxistests aus beiden Forschungsprojekten werden im Rahmen zweier Vorträge der Öffentlichkeit präsentiert.

Vorträge:

  • Lokale Flexibilitätsmärkte für das präventive Engpassmanagement von Mittelspannungsnetzen
    Frederik Paulat, M.Sc.
  • Erlösoptimale Vermarktung lastseitiger Flexibilitätsoptionen in Virtuellen Kraftwerken
    Robert Schmidt, M.Sc.

Zeit:

Freitag, 29. Januar 2021,

14:00 – 16:00 Uhr

Ort:

Videokonferenz via Zoom

Anmeldung:

Diesmal nicht erforderlich. Zugang direkt über den Link