Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik

Forschungsgruppe Netzstrukturen und Netzplanung

Die Forschungsgruppe „Netzstrukturen und Netzplanung“ beschäftigt sich intensiv mit den Herausforderungen, vor denen die Stromverteilnetze aufgrund der Energiewende stehen. In zahlreichen Forschungsprojekten wurden bereits gemeinsam mit Netzbetreibern und weiteren Industriepartnern die Auswirkungen der Energiewende auf die Versorgungszuverlässigkeit, der Beitrag unterlagerter Netzebenen zur Blindleistungsbereitstellung untersucht sowie allgemeine Planungs- und Betriebsgrundsätze für Verteilungsnetze abgeleitet. Darüber hinaus liegen unsere Forschungsschwerpunkte im Bereich der Digitalisierung und Automatisierung der strategischen Stromnetzplanung sowie in der Untersuchung der Auswirkungen innovativer Betriebsmittel und Planungskonzepte, stets mit dem Ziel, die Netzausbaukosten zu reduzieren. Vor dem Hintergrund der Mobilitäts- und Wärmewende werden die Auswirkungen neuer Lasten (Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge, elektrische Wärmepumpen) auf zukünftige Netzstrukturen erforscht. Die Entwicklung eines Gesamtmodells zur optimalen Netzbewirtschaftung rundet das Portfolio der Forschungsgruppe „Netzstrukturen und Netzplanung“ ab.

v. l. n. r.: Patrick Wintzek, Jens Weber, Shawki Ali, Robin Schubert, Tobias Riedlinger, Felix Talmond, Robert Schmidt, Bastian Wierzba, Bartosz Musiol

Projektübersicht

  • AEwene  - Auswirkungen der Energiewende auf die Versorgungszuverlässigkeit von Verteilungsnetzen (Details)
  • Blindleistungsoptimierung  - Optimierte Blindleistungsbereitstellung für das Übertragungsnetz der TransnetBW GmbH (Details)
  • Ein Gesamtmodell zur technisch-wirtschaftlich optimalen Bewirtschaftung von elektrischen Verteilnetzen (Details)
  • Planungs- und Betriebsgrundsätze für europäische Smart Grids (SmartGuide) (Details)
  • Sektorenübergreifende Planungs- und Betriebsgrundsätze für Energienetze (Details)
  • SpaZiel  - Spannungsebenenübergreifende optimierte und automatisierte Zielnetzplanung von Verteilungsnetzen (Details)
  • Übergreifende Optimierung von Netz und Netzbetrieb (Details)
  • Optimierungsmodelle für den Netzbetrieb (Details)
  • Zuverlässigkeitsberechnung von Off-Shore-Windparks (Details)
  • Neue Planungs- und Betriebsgrundsätze für ländliche Verteilungsnetze als Rückgrat der Energiewende (Details)
  • MEO: Modellexperimente in der operativen Energiesystemanalyse (Details)
  • Neue Planungs- und Betriebsgrundsätze für städtische Verteilungsnetze zur Anpassung an die Anforderungen der Energiewende (Details)
  • Einsatzkonzepte für die Power-to-Gas-Technologie auf Verteilungsnetzebene (Details)
  • Reduzierung der CO2-Emissionen durch verlustoptimierte Verteilungsnetze (Details)
  • Zuverlässigkeitsberechnung von Bahnnetzen
  • Erhöhung der Aufnahmekapazität ländlicher Mittelspannungsnetze für dezentrale Eigenerzeugungsanlagen
  • Zielnetzplanung für einen städtischen Verteilnetzbetreiber zur langfristigen Integration regenerativer Einspeiser, Elektromobilen, Wärmepumpen und Speichern mit dem Zeithorizont 2030
  • O-Bus Bergisches Land - Energie- und Kostenstudie unter besonderer Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsaspekte (Link)
  • Untersuchung des Netzbetriebs eines ländlichen Verteilungsnetzes
  • Optimierung des Hochspannungsbetriebs eines städtischen Verteilnetzbetreibers
  • Studie zum spartenübergreifenden Netzbetrieb eines städtischen Versorgers
  • Optimierung des Netzbetriebs eines deutschen Transportnetzbetreibers
  • Untersuchung und Optimierung der Gebietszuschnitte eines europäischen Transportnetzbetreibers
  • Optimierung des Netzbetriebs eines österreichischen Verteilungsnetzbetreibers
  • Zielnetzplanung für einen Industrienetzbetreiber (Chemiepark)
  • Beitrag zur Strategieroadmap Power-to-Gas

Weitere Infos über #UniWuppertal: